Nächste Station: Bihar!

„Während meiner Indienreise im Oktober reiste ich gemeinsam mit Mohit Sharma, unserem ehrenamtlichen Helfer und Freund vor Ort, für Muskaan e.V. in den indischen Bundesstaat Bihar. Bihar liegt im Nordosten Indiens, hat um die 100 Millionen Einwohner und gilt als ärmster und instabilster Bundesstaat Indiens.
Da uns ein Kontakt zu einer Sozialarbeiterin in Bihar vermittelt wurde und dies vielversprechend für die weitere Arbeit des Vereins klang, wollten wir die Gelegenheit  nutzen und uns die Arbeit der Sozialarbeiterin einmal vor Ort selbst anschauen.

In einer unterentwickelten ländlichen Gegend in Bihar, nahe der Kleinstadt Shahpur, steht das St. Catherine’s Convent. In diesem Kloster wurde in den 1930ern von einer Nonne aus Bayern, Schwester Modesta, mit aufgebaut und noch heute leben dort 11 Ordensschwestern. Die Arbeit der Schwestern ist in der von Armut geprägten Gegend sehr wichtig. Unter anderem leiten sie eine Schule für ca. 1700 Schüler, ein kleines Internat für etwa 30 Kinder und eine Nähwerkstatt für Frauen aus den umliegenden Dörfern.

Wir hatten mit der Sozialarbeiterin, Schwester Sneha, bisher nur Kontakt über das Telefon und der Kontakt kam überhaupt erst „über fünf Ecken“ zustande. Mohit und ich waren völlig Fremde und wurden mit einer großen Herzlichkeit im Kreis der Schwestern empfangen.
Während unseres viertägigen Aufenthalts nahm man sich viel Zeit für uns, um einen Eindruck ihrer Projekte und Ambitionen, aber auch der Gesamtsituation der umliegenden Dörfer zu vermitteln. Besonders bei verschiedenen Ausflügen in die Dörfer konnten wir sehen, was schon erreicht werden konnte (z.B. der Aufbau von etwa 10 kleinen Dorfschulen). Es gibt aber dennoch weiterhin große Probleme für die Menschen vor Ort, wie etwa Mangelernährung, schlechte bis keine Gesundheitsversorgung oder auch fehlende Infrastruktur (Bildung, Wasser, Strom).
Das St. Catherine’s Convent ist völlig autonom, d.h. sie bekommen kein Geld von der Diözese. Um die Lebenshaltungskosten des Konvents zu finanzieren, arbeiten fast alle Ordensschwestern als Lehrerinnen in ihrer Schule. Die Gebäude, sowohl das Konvent als auch die Schulgebäude, konnten nur durch die Hilfe von Spenden (die beispielsweise Schwester Modesta sammeln konnte) gebaut werden. Auch bei der Umsetzung aktueller Hilfsprojekte sind die Schwestern auf Spenden angewiesen.
Wir, der Verein Muskaan – Lächeln für Indien e.V., sind derzeit mit den Verantwortlichen des St. Catherine’s Convent in Bihar an der Planung zukünftiger gemeinsamer Projekte. Weiteres darüber folgt in Kürze.“
Monja Hofmann
(Vereinsvorstand)