Winterpullover für eine Dorfschule

Übergabe der Winterpullover im Januar 2015


Schon im Januar erreichte uns ein Hilfsgesuch aus Indien: In einer Dorfschule nahe Jaipur benötigten die Kinder dringend dicke Pullover für den Winter.
Denn auch wenn Jaipur im Wüstenstaat Rajasthan liegt wird es im Winter  ziemlich kalt.
Mithilfe Spenden konnte Mohit Sharma, unser ehrenamtlicher Helfer in Indien, Pullover für alle 70 Schülerinnen und Schüler schnell organisieren und dort abgeben. [hier geht’s zum Artikel darüber]
Die Schule liegt im Dorf Raghunathpura, etwa zwei Autostunden entfernt von Jaipur und die meisten der 5000 Einwohner gehören der untersten Kaste an und sind sog. „Dalits“.
„Dalit“, das heißt so viel wie „Unterdrückte“ oder „Ausgestoßene“ und diese Menschen sind in Indien oft von Armut betroffen.
Als Monja Hofmann im Oktober in Indien war, konnte sie nun mit Mohit Sharma dieSchuhe gegen kalte Füße Schule einmal selbst besuchen. Zudem hatte Mohits Cousine, Lehrerin in der besagten Dorfschule, ihm zuvor am Telefon erzählt, dass fast alle Kinder keine Schuhe besitzen, wenn überhaupt Flip-Flops.
Da jedoch der Winter nahte und es dort definitiv zu kalt zum Barfußlaufen ist, haben sich Mohit und Monja spontan zum Kauf von 100 Schuhen entschieden. Für gerade einmal 1,20 Euro pro Paar konnten wir 100 Kindern Schuhe und damit ein Lächeln schenken.
Während Mohit mit seiner Cousine die Schuhe in den richtigen Größen an die Kinder verteilten, fädelte Monja mit den anderen Lehrern die Schnürsenkel in die Schuhe und zeigte den Kindern, wie man Schuhe bindet.
Die Kinder haben sich sehr über die Schuhe gefreut und sie haben sie gehütet wie einen Schatz, denn für viele waren es die ersten in ihrem Leben.
Schuhe gegen kalte Füße
 


Fotos von der Schuh-Spendenaktion: