Als Mohit Sharma und Monja Hofmann für Muskaan – Lächeln für Indien e.V. im letzten Oktober in Bihar unterwegs waren, hörten sie von einem unheilbarkranken Jungen namens Pradeep. Die beiden besuchten ihn und seine Familie und nach dem Besuch bei der Familie wurde von uns schnell beschlossen, dem kranken Jungen einen  Krankenhausbesuch in der Hauptstadt Indiens zu ermöglichen. In der Hoffnung, dort endlich den Grund für sein Leiden und eine Lösung dafür zu finden. [mehr darüber findest Du hier]
[hier geht es zum ersten Teil]
Nur zwei Wochen nach dem Besuch von Mohit und Monja machte sich Pradeep zusammen mit seinem Vater und einer Nonne aus dem nahe gelegenen Kloster als Begleitung auf den Weg nach Delhi. Dort hatten die Nonnen in unserem Auftrag für Pradeep einen Aufenthalt in einem großen Krankenhaus organisiert.
Drei Wochen lang ließ Pradeep etliche Untersuchungen und Tests tapfer über sich ergehen. Inzwischen ist er wohlbehalten zurück Zuhause.
Die meisten Testergebnisse sind inzwischen ausgewertet, doch leider ohne eindeutige Diagnose. Allerdings konnten die Ärzte ihm Medikamente zur Linderung seines Leidens verschreiben. Die Kosten für die Medikamente kann sich Pradeeps Familie allerdings nicht leisten (der Vater verdient nur sehr wenig, die Mutter ist schon seit über 10 Jahren krank), daher hat sich unser Verein dazu bereiterklärt, die Kosten zu übernehmen.

Pradeep nimmt nun täglich Medikamente und einmal pro Woche besucht ihn eine zur Krankenschwester ausgebildete Nonne und verabreicht ihm Injektionen. Schon nach wenigen Wochen war eine Besserung von Pradeeps Gesundheitszustand deutlich zu sehen: er ist viel vitaler, hat wieder mehr Kraft – und er hat sein Lächeln wiedergefunden.
Seine Familie ist für die Unterstützung und Hilfe sehr dankbar, denn alleine hätten sie sich werder den Krankenhausaufenthalt noch die Medikamente leisten können. Wir hoffen auf weitere Fortschritte von Pradeeps Gesundheitszustand und sind darüber in regelmäßigem Kontakt mit den Nonnen des nahe gelegenen Klosters.
[mehr Infos über Pradeep findest Du hier]